Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Mitglieder Log In

   
   

Unsere Mitglieder

Schneider GmbH & Co. KG

06426-9696-0
06426-9696-100
Dipl.-Ing. Schneider, Gunter
info@Schneider-om.com
Biegenstrasse 8-12
35112
Fronhausen

Unternehmensbereiche:

Optikmaschinenbau für die Kundenbereiche:
- Brillenoptik
- Präzisionsoptik
- Werkzeugtechnik
 
Optikmaschinenbau seit 1986
Werkzeugtechnik seit 1980
Mitarbeiter: 240


Unternehmensstruktur:

• Mechanische Maschinenentwicklung
• Elektronikentwicklung
• Software und Systementwicklung
• Verfahrensentwicklung/Versuch Optik
• Einzelteilherstellung
• Mechanische Baugruppen- und Maschinenmontage
• Kundenschulung und Betreuung

Kernkompetenz:

Entwicklung und Herstellung von innovativen und individuellen
Problemlösungen für die internationale Präzisionsoptik und
Brillenoptik auf Basis modernster CNC-Digitalsteuerungstechnik,
eigener Softwareentwicklung und zukunftsorientiertem Maschinenbau

  
Produktspektrum /Anwendungsgebiete:
 
CNC-gesteuerte Optikmaschinen zum Schleifen, Polieren, Zentrieren  von sphärischer und asphärischer Präzisionsoptiken

 

 

Materialien:

alle typischen Glasarten, Quarz, Saphir,
Germanium, Silizium etc.

 


Einsatzgebiete:

Endoskopie, Mikroskopie, Kameratechnik,
Lithographie, Militärtechnik u.a. 
 
Durchmesserbereich 0,7 – 950 mm
CNC-gesteuerte Optikmaschinen zum Schleifen, Drehen, Fräsen, asphärischer, torischer, atorischer und progressiver Flächen (Freiformflächen) für die Brillenoptik

 

Materialien:

Glas, Kunststoff, Keramik
 
Einsatzgebiete:

Rezeptflächen, Moulds, Absenkkeramiken
 
Unser Entwicklungsinteresse im Rahmen des Kompetenzzentrums "Ultrapräzise Oberflächenbearbeitung":
Entwicklung eines interferometrischen Messsystems zum automatischen Messen asphärischer präziser Oberflächen im Produktionsbetrieb
Das heute zur Anwendung kommende Verfahren mit Hologrammen (CGH) erfordern eine manuelle Kalibrierung des CGHs und der Prüfasphäre die sehr zeitaufwendig und nicht werkstattgerecht sind.

Ein geeignetes Messsystem wird bei ansonsten bestehender Fertigungstechnologie (Schleifen, Polieren) zur individuellen Herstellung von Asphären in der Optikindustrie beitragen und somit ein enormes Entwicklungspotential bei Produkten mit Optikkomponenten beinhalten.

Zu finden in: Mitglieder
Powered by SobiPro

Suche

   

Kooperationen

   

Veranstaltungen

   

RSS abonnieren